Glühwein Gewürz


Jetzt, wo die Sonne mit ihrer Strahlkraft nachlässt, ist es Zeit für innere Wärme zu sorgen.

Neben dem passenden, etwas gehaltvollerem Essen, braucht man auch
den entsprechenden flüssigen Betriebsstoff.

Was passt da besser als ein Getränk mit Gewürzen die wir
traditionell mit der kalten Jahreszeit verbinden und welche die Laune heben?

Zimt, Nelken, Sternanis, Orangenschalen und Zitronenschalen sind hierfür die typischen Zutaten.

Den Rest macht der Alkohol. Nein, nicht der Alkohol im Blut, sondern
der Alkohol im Wein, welcher die in den Gewürzen enthaltenen Amine besser löst.

Weiter  entstehende  Stoffe sorgen dann für die -gehobene Stimmung-,
somit kommt die gute Laune nach dem Genuss von Glühwein nicht allein
nur  vom  Alkoholgehalt  den  der  Gesetzgeber  mit  mindestens  7 %
vorschreibt (dessen Großteil sowieso verdampft)

Wie bei allem liegt es auch an der richtigen Zubereitung:

Ein bis zwei Eßlöffel Glühweingewürz pro Liter Wein mit etwas Wasser kurz aufkochen.
Wein zugeben und Zucker nach Bedarf.
Nicht über 70 % erhitzen.

Glühweingewürz können Sie auch verwenden zur Herstellung von
- Punsch mit Alkohol: Hier wird der Wein durch alkoholhaltigere Getränke ersetzt.
- Kinderpunsch: Mit Apfel- oder Orangensaft.
- beim Kochen von Rotkraut:  Für zwei Personen ein Teelöffel beim Kochen zugeben.
Impressum  Datenschutz  Sitemap
Diese Webseite speichert Cookies auf Ihrem Gerät. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Cookies in Ihrem Browser löschen